Fragen & Antworten

bruecken serie.fw r1 c1 s30

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Für weitere Fragen beraten wir gerne am Telefon. Dafür nehmen wir uns Zeit.

Telefon 079 670 51 50



Übernimmt die ZVBS auch Pflegedienstleistungen?

Die ZVBS begleitet schwerkranke Patienten und deren Angehörige. Für eigentliche Pflegedienstleistungen sind Organisationen wie z.B. Spitex zuständig.

 

Arbeiten die freiwilligen Helferinnen und Helfer auch im Haushalt (kochen, putzen etc.)?

Nein, dafür gibt es entsprechende Spitex- und Pro Senectute-Dienste.

 

Erledigen die freiwillig Helfenden auch Botengänge (z.B. Einkäufe) oder gehen mit dem Hund spazieren?

Wir sind beim Patienten. Für Botengänge oder Hundespaziergänge bleibt damit keine Zeit.


Begleitet die ZVBS auch schwerkranke oder behinderte Kinder?

Dafür gibt es die spezialisierte Kispex www.kinderspitex-zuerich.ch


Informieren die ZVBS auch Angehörige, wenn sie von Institutionen (z.B. Spitex ) aufgeboten wird?

Wenn Patienten das ausdrücklich wünschen, informieren wir auch Angehörige, dass wir Einsätze machen.


Bieten die ZVBS dem Patienten auch Unterhaltung?

Wir lesen gerne vor, wenn es gewünscht wird.


Muss man Mitglied der ZVBS sein, damit man begleitet wird?

Eine Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. Unsere Begleitung ist jedem Schwerkranken und dessen Angehörigen zugänglich und ist kostenlos.

 

 

top32